Wilhelmsburger Ruder Club
Wilhelmsburger Ruder Club

WRC aktuell:

48h Wilhelmsburg: Fintango, Feenmusik und Comedy-Punk

Wie in den letzten Jahren war der Wilhelmsburger Ruder Club auch 2024 Veranstaltungsort im Rahmen von 48h Wilhelmsburg. Weil die Vorarbeiten für den Abriss des Clubhauses ihre Schatten bereits vorauswerfen, war die Bühne dieses Mal auf der kleinen Wiese direkt vor unserem Clubhaus. mehr

Juni 2024: Kein Sonntagsspaziergang auf der Oste

Im Doppelvierer auf der Oste: Florian, Enrico, Gregor, Kirsten, Michael (v.l.n.r.)

Vier marathonerfahrene Herren und eine Debütantin bildeten das diesjährige WRC-Team für den Oste-Marathon. Bereitete das Aufriggern am Abend im strömenden Regen noch einige Unannehmlichkeiten, konnten wir am  Samstagmorgen um Punkt 7.00 Uhr bei besten Ruderbedingungen, leichter Bewölkung und nicht zu heißer Witterung bei guter Laune ablegen. mehr

 

Workshop: Wie wird die Zeit ohne Bootshaus?

Am ersten Dienstag im Juni trafen sich rund 20 WRC-Mitglieder, um gemeinsam über die Zeit nach dem Bootshausabriss nachzudenken und Ideen zu entwickeln. Der Club wird die gesamte Saison 2025 und den Beginn der Saison 2026 den Ruderbetrieb ohne Bootshaus gestalten. Die Neueröffnung ist momentan für den 30. April 2026 vorgesehen.

 

In dieser Zeit werden einige Mannschaftsboote und Einer am Yachtclub lagern, wo der WRC zwei Stellplätze mietet. Anhand von drei Plakaten wurden weitere Ideen und Wünsche gesammelt, anschließend bewertet und Personen zugeordnet, die sich um einzelne Projekte kümmern. Eine genaue Auflistung kommt noch über das Protokoll. Wer den Termin versäumt hat, kann gern noch einsteigen: Gute Ideen sind immer willkommen. Hier eine Übersicht.

 

So können wir gut rudern: Achter auf der Alster (1x im Monat), Wanderfahrten, Rennboottraining, organisiertes Vereinsschnuppern, Rudern in anderen Vereinen

 

So treiben wir weitere Sportarten: Ergotraining, Tischtennis, Coastal Rowing, Laufen, Radfahren, Schwimmen, Yoga

 

So bleiben wir in Kontakt: Stammtisch, traditionelle Feiern, Spieleabende, gemeinsames Kochen, Grillen am Kanal

 

Mai/Juni2024: Anfängerkurse und neue Blumen

Auch in diesem Jahr wurden wieder zwei Anfängerkurse beim WRC angeboten. Zu Beginn wurden alle noch am Steg festgehalten und mussten erstmal mit der neuen Gleichgewichtserfahrung klarkommen und entsprechendes Bootsgefühl entwickeln.  mehr

2.000 Sieg des Wilhelmsburger Ruder Club

Skjold-Mathis Rathje feierte seinen ersten und der WRC seinen 2.000 Sieg.

Endlich!  Nach fast 130 Jahre konnte der Wilhelmsburger Ruder Club am 19. Mai 2024 auf der 57. Otterndorfer Ruder Regatta seinen 2.000 Regattasieg auf einer offiziellen Regatta des Norddeutscher Ruder Bund und des Deutschen Ruderverbandes gewinnen.

Skjold-Mathis Rathje gewann im Jungen Einer 14 Jahre über 500 m. Es war für Skjold der erste Regattastart – zwei Tage nach seinem 14. Geburtstag. Der erste Regattasieg wurde 1898 beim 1.Regattastart durch den RC Pirat im Zweier-Werry errudert. Den 1.000 Sieg errang der Wilhelmsburger Männer RC am 30. August 1953 auf der 25. Meisterschaftsregatta des Norddeutscher Ruder Bund bei seinem 2.743 Regattastart. Und der 1.500 Sieg erfolgte am 13. September 1970 auf dem 3. Wasserfest der Hamburger Ruder Jugend auf der Alster.  Hier gewann der Wilhelmsburger RC den Mädchen  Einer 12 Jahre durch Petra Rath. (Szymczak). mehr

                                                   

Petra Rath. (Szymczak ) errang den 1.500 WRC-Sieg.

Drei WRC-Medaillen bei der Regatta in Otterndorf

Es war ein gelungenes Wochenende mit weitgehend sehr gutem Wetter – nur einem starken Regenschauer, spannenden Rennen, reichlich Grillgut und jeder Menge guter Laune. Insgesamt nahm der Wilhelmsburger Ruder Club drei Medaillen (Lian Madlener im Einer und Vierer, Skjold-Mathis Rathje im Einer) aus Otterndorf mit nach Hause. mehr

Unsere neuen DOSB-Lizenz-Trainer

 

 

 

Am 11. Mai haben unsere drei Jugendtrainer erfolgreich die Prüfung zum DOSB-Trainer C Breitensport (Enrico Lemke) und Leistungssport (Florian Kriegl und Maximilian Kriegl) bestanden. Damit hat der WRC derzeit neben Katrin Martinen (Trainer B) und Michael Damm (Trainer C) fünf Trainer mit einer aktuellen DOSB-Lizenz. mehr

Wesermarathon 2024: Der Weg ist das Ziel. Aber wo ist der Weg?

 

 

 

Nach dem die Wettervorhersage für das Wochenende zunächst Dauerregen und winterliche Temperaturen für die Nacht im Zelt angesagt hat, sind neun Ruderer und Ruderinnen dann bei bestem Sommerwetter und entsprechender Laune nach Hann. Münden gestartet. Leider endete die Fahrt für den Bootstransport mit einem großen Schreck schon an der Harburger Chaussee. Die Kupplung hatte sich vom Auto gelöst, so dass der Anhänger mitten auf der Fahrbahn liegen geblieben ist – Elektrik abgerissen, Kupplung ab – was nun? War das Wochenende schon vorbei ohne, dass es richtig angefangen hatte? mehr

Mai-Regatta in Bremen

 

 

 

Am 4. und 5. Mai fand die 117. Große Bremer Ruder-Regatta statt. Am Freitagnachmittag machte sich Lian Madlener gemeinsam mit den Ruderern vom RC Süderelbe und den Booten auf den Weg nach Bremen. mehr

WRC Deutscher Vizemeister im Tischtennis

 

 

 

Zwei Tischtennis-Mannschaften aus Wilhelmsburg starteten am letzten April-Wochenende beim 54. Tischtennis Deutschland-Turnier der Ruderer in Berlin. Die erste Mannschaft gelang als Titelverteidiger diesmal der zweite Platz in einem stark besetzten Feld. mehr

April 2024: Regatta-Wochenende in Lübeck

 

Am letzten April-Wochenende stand wieder eine Regatta für den WRC auf dem Programm:  die 94. Lübecker Ruderregatta. Der Ruder-Club Süderelbe übernahm bereits am Freitag den Bootstransport nach Lübeck, darunter auch die beiden Boote von Lian und Thomas. mehr

Dove-Elbe-Rallye: Bierwette und eine verlorene Zeit

 

 

 

Zwei Boote am Start, beide wollten unter einer Stunde rudern und beide schneller als das andere. Bei der DER 2024 in Bergedorf kam allerlei zusammen: Start bei strahlender Sonne, Bootswechsel bei Hagelschauer und am Ende ging sogar eine Zeit verloren. Nur die gute Stimmung im WRC-Team hielt die ganze Zeit. mehr

Technikkurs 2024: Sonne, Wind und viele Tipps

 

 

 

Das Wetter meint es meist gut mit dem Wilhelmsburger Ruder Club. Zum Anrudern vergangene Woche zeigte es sich von seiner besten Seite und auch beim Technikkurs für Fortgeschrittene strahlte die Sonne, allerdings bei frischem Wind. Fünf Trainingseinheiten an zwei Tagen in zwei gesteuerten Doppelvierern sorgten für einen hohen Praxisanteil auf dem Wasser. Jede Trainingseinheit wurde von Florian Kriegl und Thomas Kosinski mit einer kurzen theoretischen Einführung vorbereitet. Dabei wurde der Schwerpunkt jeweils auf einen anderen Aspekt des Ruderbewegung gelegt. Sonnabendmittag wurden Tische und Bänke auf die Wiese gestellt und gemeinsam aufgetischt. Die acht Teilnehmenden gaben bei der Abschlussbesprechung positive Rückmeldungen: viele gute Tipps, an denen man weiterarbeiten kann, systematisches Erschließen der Ruderbewegung und gutes Feedback durch die Videoanalyse. Zum Kursende konnte die Gruppe noch die Heimkehrer von der Regatta beim RV Teichwiesen begrüßen: Wolfgang Nickel und Thomas Vogt waren auf der 300 m Sprintdistanz gestartet, Enrico Lemke und Thomas Vogt auf 3000 m und Lian Madlaner bei den Jugendlichen ebenfalls auf 3000 m, bei der er als Erster durchs Ziel fuhr.

AAC/NRB-Anrudern in Wilhelmsburg

 

 

 

Das diesjährige Anrudern stand unter einem guten Stern: Denn nur der Samstag stach wie ein Geschenk des Himmels mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 20 Grad aus der Reihe der regnerischen Frühlingstage heraus. Die Veranstaltungsgruppe zeigte sich toporganisiert und bot den Gästen eine leckere Soljanka, gut belegte Baguettes, gegrilltes Gemüse und reichlich Kuchen. Die ließen allerdings ein wenig auf sich warten, denn die Schleusung um 10:30 Uhr fiel wegen Niedrigwassers aus, sodass die Party erst nach halb zwölf in Schwung kam. Bei der Schleusung um halb zwölf sollen es an die 20 Boote gewesen sein, die sich in die Kammer zwängten, um die letzten Meter zum WRC-Buffet zurückzulegen. Rund 120 Ruderer und Ruderinnen aus neun Vereinen tummelten sich dann auf der Wiese vor dem Clubhaus, die Plätze an Tisch und Bänken wurden knapp.  Mit der großen Gästezahl war nicht unbedingt zu rechnen, zumal einige Vereine ausgerechnet ihr eigenes Anrudern auf diesen gemeinsamen Termin der Hamburger Rudervereine gelegt hatten. Die Stimmung war durchweg gut und ausgelassen, auch noch als Landeswanderruderwart Ulrich Rothe die diesjährigen Fahrtenpreise an fünf Hamburger Vereine an die RG Hansa, die Hamburger Ruderinnen, den RC Süderelbe, Biller RC und an die Wikinger verlieh. Gen Nachmittag dünnte die Gästeschar dann wieder aus und trat den Rückweg über die Elbe an, während wir Wilhelmsburger das gelungene Anrudern noch etwas nachklingen lassen konnten.

 

Bootstaufe und Osterfeuer

 

 

Rechtzeitig vor dem Saisonstart wurden am 30. März vier Boote feierlich getauft. Die Taufpaten Lian, Matteo, Thorleif und Tiziano wünschten den Booten traditionell eine gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Die Namen der neuen Boote: Stoer, Stint, Lachs und Forelle.

Anschließend ging es nahtlos zum Osterfeuer über. Um 19:00 Uhr wurde es entzündet und brannte bis Mitternacht. Bei kalten Getränken, Bratwurst und guter Musik erfreuten sich einige hundert Menschen aus dem Viertel und dem Verein an dem Feuer.

Gemeinsames Jugend-Trainingslager von WRC und RC Süderelbe im Leistungszentrum Allermöhe

 

 

Als Vorbereitung für die Saison 2024 hat die Jugend des RC Süderelbe und des WRC ein gemeinsames Trainingslager in Allermöhe im Landesleistungszentrum/Olympiastützpunkt Rudern Hamburg durchgeführt. Am ersten Abend fand die erste Stabilitäts- und Mobilitätseinheit statt, während die anderen Trainer das Abendessen zubereiteten. mehr

März 2024 - Kettensägenmassaker am Aßmannkanal

 

 

Am Wochenende war es wieder soweit: Die Heinzelmännchen waren erneut am Werk - und auch die Heinzelmädchen! Sabine Bräuer hatte zum "Bootshausausmisten" gebeten und die Helfer kamen in Scharen. In zünftiger Arbeitskleidung und mit schwerem Gerät. mehr

Wilhelmsburger Jugendliche beim ältesten Ruderergometer-Wettbewerb Hamburgs

 

 

Geich sechs Jugendliche, die sich zum Ergo-Wettbewerb an der Hamburger Wichern-Schule angemeldet haben waren erfogreich. mehr

 

Sylvia ist Indoor-Weltmeisterin 2024

 

 

Sylvia Pille-Steppat war bei den World Rowing Indoor Championships in Prag am Start und wurde erneut Weltmeisterin. mehr

 

Lasertag und Jugendmitgliedsversammlung

 

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Am 11. Februar fand der lang ersehnte Ausflug der Jugendabteilung statt. Da so viele Jugendliche zugesagt hatten, wurde der Termin gleich mit der jährlichen Jugendmitgliederversammlung verbunden. mehr

Februar 2024: Kuddel-Muddel mit engem Ausgang

 

Zum letzten Kuddel – Muddel Turnier im alten Bootshaus trafen sich Anfang Februar zwanzig Spieler und Spielerinnen aus vier Vereinen, davon acht vom WRC. Bei den oft spannenden Matches kam es bereits in der Gruppenphase zu handfesten Überraschungen. Ein topgesetzter Spieler konnte sich nicht für das Halbfinale qualifizieren. mehr

Januar 2024: Steine für ein Provisorium

 

Eine Grundsteinlegung für den Neubau war es zwar noch nicht. Aber die erste Steine, sprich Platten, wurden an diesem Wochenende auf der Wiese verlegt. Bei leichtem Nieselregen trafen sich wackere WRC-ler, um das Fundament für die beiden Container zu legen, die demnächst per LKW angeliefert werden. Container? Wofür brauchen wir Container? mehr

Grünkohl zur Eiszeit

 

Auf dem Assmannkanal liegt dickes Eis, bei minus 5 Grad ist es im Boothaus mollig warm: Über 40 Mitglieder haben sich zum jährlichen Grünkohlessen getroffen. mehr

 

Shooting Star und Rekorde

Charlotte ruderte 2023 ihre erste komplette Saison beim WRC.

 

Auswertung Fahrtenbuch 2023: Gleich sieben Ruderer und Ruderinnen sind 2023 mehr als 1.000 Kilometer gerudert. Unter diesen Top sieben sind gleich zwei Frauen!

Miriam C. erreichte Platz 4. Und ganz oben im Ranking steht dieses Jahr Charlotte H. mit 1.564 km. Es ist das erste Mal seit efa-gedenken, dass eine Ruderin die Kilometerliste zum Jahresende anführt. mehr

 

 

Ehrungen von Mitglieder

Wusstest Du, dass Uwe Schmidt gemeinsam mit anderen WRC-Mitgliedern die alte Dachkonstruktion des Bootshauses erbaut hat? Die Binder wurden mit einer Schute vom alten Bootshaus an der Dove Elbe zum Assmannkanal gebracht - per Muskelkraft versteht sich. Mehr über Uwe Schmidt, Reinhard Sassnowski, Rainer Szymczak und Günter Korn, die alle bei der Saisonabschlussfeier am 2. Dezember für 75 bzw. 65 Jahre WRC Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden, erfährst Du hier

Spieleabend im Clubhaus

Am 17. November hatten Rüdiger und Britta Leuner zum vermutlich 1. Spieleabend beim WRC eingeladen. 12 Spieler und 3 Spielerinnen brachten unterschiedlichste Spiele und Knabberzeug mit und los ging es mit Uno Ultra, Wizzard, Skat, Tabu und weiteren Gesellschaftspielen. Es wurde viel gelacht und gedacht, gerätselt und gereizt. Für alle, ein schöner Abend. Am 2. Februar 2024 findet der nächste Spieleabend statt.

Fari Cup: Achter und Doppelvierer kämpften gegen Wind und Wellen

Einen Achter zum Laufen zu bringen ist immer etwas Besonderes und bei uns nicht ganz leicht, da wir kaum genügend Riemenruderer bei uns haben. Und doch: Das dritte Mal hintereinander haben wir zum Fari Cup gemeldet, der drittgrößten Langstreckenregatta der Welt. Und diesmal nicht nur einen Achter, sondern erstmals auch einen Doppelvierer. mehr

Matjesregatta 2023 - Wasser von oben und unten

Es gab Matjes-Regatten in herbstlicher Kühle und welche bei hochsommerlichen Temperaturen. Und es gab die Matjesregatta im Herbst 2023: Dunkle Wolken dräuten am Himmel, Sturmböen fegten über das Biller Becken und sorgten auf dem Hinweg für Schiebewind, der die Boote schneller zu schieben schien als die Ruderer ruderten. mehr

Kuddel-Muddel beim WRC

 

Auch dieses Jahr fand die Kuddel-Muddel-Regatta wieder auf dem Aßmannkanal statt. Bei sonnigem Wetter trafen sich knapp 20 Ruderbegeisterte – darunter zur allgemeinen Begeisterung viele Junioren. mehr

Regatta in Leer

 

 

Am Wochenende vom 9/10. September hat die Regatta in Leer stattgefunden. Im Handelshafen von Leer sind etwa 1.300 Ruderer und Ruderinnen in über 150 Rennen an den Start gegangen. Vom WRC waren Thomas Vogt, Rüdiger Leuner und Lian Madlener als Ruderer dabei, Maximilian Kriegl und Florian Kriegl als Trainer. mehr

Rund um die Bunthäuser Spitze

 

Keine Zielfahrt, sondern eine Umfahrt sollte es diesmal werden. 16 Ruderer und Ruderinnen haben sich am Sonntag morgen für die 35 km-lange Umrundung der Bunthäuser Spitze auf Einladung von Gregor getroffen. Vier WRC-Boote legten pünktlich um halb zehn ab und ruderten erst einmal durch sattes Grün. Eine dicke Smoothie-Grünschicht klebte auf dem Ernst-August-Kanal. mehr

 

Elbinselmarathon: Glattes Wasser & Monsterwelle

 

Bessere Voraussetzungen für eine Spritztour nach Geesthacht und zurück (56 km) gibt es eigentlich nicht: Sonne, glattes Wasser und kaum Wind. Der Elbinselmarathon 2023 stand unter einem guten Stern.

Doch es kam anders. mehr

 

 Sommerfest beim RC Süderelbe

 

 

 

 

Am letzten Augustwochenende lud der Ruder-Club Süderelbe zum Sommerfest. Dieser Einladung ist der WRC mit 14 Ruderwilligen in drei Booten gefolgt, und so verließen wir mit der zehn Uhr Schleusung unser Revier Richtung Süden. Da der direkte Weg durch die alte Reiherstiegschleuse wegen Neubaus voll gesperrt ist, ging es nur eine Teilstrecke durch den Reiherstieg und an der hohen Schaar dann in die Rethe. mehr

Kochen im Club: Pfifferlinge & Neulinge

 

 

 

 

Schon wieder stand Thomas Vogt am Schabebrett und schnitt Spätzle ins heiße Wasser. Der Rest der Kochcrew kümmerte sich um Pilzewaschen, Knödel formen, Speck und Würstchen braten, den Gastraum herrichten. Noch ist das Geschirr für den Neubau nicht in Kartons verstaut und es können so herrliche Veranstaltungen wie "Rudern & Kochen" stattfinden. Mehr

48. Oste-Marathon: Tradition in Hemmoor

Die Oste-Crew (stehend): Holger, Rüdiger, Christian, Miriam, Mathis, Enrico, Sabine;vorn: Gregor, Florian, Charlotte, Laura, Ulrich, Thomas, Kai.

 

 

 

Es war mal wieder soweit: Der WRC nahm am Traditionswochenende des Hemmoorer Ruderclubs teil. Start war am Samstagfrüh als es wieder hieß: Auf zum Osteriff! Eine wunderschöne Landschaft erwartete uns. Zunächst saftige Wiesen und Weiden, kleine Dörfer. Je näher wir der Ostemündung kamen, desto mehr weitete sich der Blick und das Watt. Im Gegensatz zu uns ruhten sich hier die Robben auf einer Sandbank aus oder badeten in der Oste. Mehr

Ziel der Zielfahrt zur Bille: Kuchen!

Um sechs Uhr hatte es bereits zu regnen begonnen, doch die 16 Ruderer und Ruderinnen des WRC ließen sich von der Zielfahrt zum Biller RC nicht abhalten. Schließlich ging es darum, Hamburgs bestes Kuchenbuffet anzusteuern. Mehr

Virtueller Rundgang durch den geplanten Neubau

©Flooer www.flooer.art/Hosoya Schaefer Architects

Die Clubhaus-AG lädt ein zu einem virtuellen Rundgang durch den Wilhelmsburger Ruder Club der Zukunft. Mehr

Regattawochenende in Otterndorf mit zwei Siegen für den WRC

Am Wochenende 20./21. Mai fand die 56. Otterndorfer Ruder-Regatta statt. Es traten rund 2.200 Sportlerinnen und Sportler aus mehr als 50 Vereinen am Hadelner Kanal an und auch der WRC wollte bei diesem Event nicht fehlen. Mehr

Himmelfahrt mit Spargel

Himmelfahrt – dazu gehören Sonne, frische Luft und selbstverständlich: Spargel. Den gab es satt beim WRC, denn Thomas Vogt hatte zum zarten Gemüse an Schnitzel geladen. Mehr

 

Training

ab 15. April: Montag, 18:30 Rennboot-Training (Rüdiger)

Dienstag, 19:00 Offenes Bootshaus (Sebastian)  

Mittwoch, 17:00    Freies Training       (ohne Betreuung)

Mittwoch, 16:30 Tischtennis (Axel)

Sonntag, 10:00   Offenes Bootshaus (Christian, Thies)

Jugend

Dienstag, 17:30 - 19:00

Donnerstag, 17:30 - 19:00

Sonntag, 11:00 - 13:00

 

Termine 2024

Mai

24. - 26. Anfängerkurs 1

31. - 2.6. Anfängerkurs 2

 

Juni

8./9. 48h Wilhelmsburg

15. Staffelrudern

22./23. Ostemarathon

29. Elbinselmarathon

 

Juli

20. Zielfahrt Biller RC

 

August

17. Zielfahrt Wikinger

 

September

11. - 14. Masters in Brandenburg

14. Zielfahrt Süderelbe

28./29. Ndt. Meistersch.

 

Oktober

5. Abrudern Teichwiesen

12. Matjesregatta

 

November

2. Fari Cup

 

Druckversion | Sitemap

© Wilhelmsburger Ruder Club | Impressum Datenschutz


E-Mail

Anfahrt